Pummelweibs-Grosses-Lebkuchen-Hexenhaus

 

Aus der Küche von Pummelweib

 

 

1 Hexenhaus mit Figuren

 

Lebkuchenhaus: Höhe ca. 23 cm, Breite ca. 16 cm

 

Figuren: ca. 5 cm

 

 

Zutaten: Teig:

 

- 750 g Mehl

 

- 1,5  Pack. Backpulver

 

- 1 TL. Nelken

 

- 2 EL Zimt

 

- 2 Eier

 

- 2 Eiweiß

 

- 2 EL Kakao, natur

 

- 90 g H - F - Margarine

 

- 250 g Honig, flüssig

 

- 75 g Wasser

 

 

Zutaten: Figuren und Zuckerguss:

 

 

- 250 g - 750 g Puderzucker

 

- 1 - 3 Eiweiß

 

- Einige Tropfen Orangen - Aroma

 

- Marzipanrohmasse

 

- Puderzucker ( für das Marzipan )

 

- Puderzucker und Wasser ( evtl. zum bekleben )

 

- Lebensmittelfarbe: versch. Farben

 

- Zuckerschrift: versch. Farben

 

- Süßigkeiten, wie Gummibärchen, Zuckerkringel u. s. w. 

 

- Kokosflocken

 

- Puderzucker ( zum bestäuben ).

 

 

Zubereitung: Teig

 

- Den Honig, mit der Margarine erwärmen und einmal kurz aufkochen lassen.

 

- Etwas abkühlen lassen.

 

- Alle anderen Zutaten für den Teig, in eine elektrische Küchenmaschine geben.

 

- Das Honig - Margarine - Gemisch dazu geben.

 

- Alles, auf kleinster Stufe kurz verkneten.

 

- Dann auf höchster Stufe gründlich durch kneten lassen.

 

- Den Teig heraus nehmen und in zwei Hälften teilen

 

- Zwei Bleche mit Backpapier auslegen.

 

- Je einen Teig, auf einem Blech ausrollen.

 

- Beide Bleche in den vor geheizten Umluftofen schieben.

 

- Auf der 2. Schiene, von unten anfangen.

 

- Das 2. Blech 2 Schienen weiter oben drüber schieben.

 

- Bei 220°C ca. 12 Min backen.

 

- Den Lebkuchen herausholen und abkühlen lassen.

 

- Die Teile für das Häuschen ausstechen ( mit Formen ), oder ausschneiden.

 

- Man benötigt:

 

- 1 Frontwand, 1 Rückwand, 2 Seitenwände, 2 Dachflächen und 3 - 4 Teile für den Schornstein.

 

- Evtl. noch Tannen ausschneiden, oder ausstechen.

 

- Dann aus Puderzucker, Eiweiß und dem Orangenaroma, einen Zuckerguss herstellen.

 

- Den Zuckerguss in einen Spritzbeutel mit Sterntülle, oder jede andere, füllen.

 

- Fenster und Türen ausschneiden.

 

- Eine stabile Unterlage aufstellen.

 

- Evtl. diese mit Silberfolie ummanteln.

 

- Am besten mit einem Seitenteil anfangen.

 

- Dazu am besten Puderzuckerguss auf der Unterlage längs verteilen.

 

- Ein Seitenteil aufsetzen.

 

- So weiter verfahren, bis alle Teile am Boden befestigt sind.

 

- Alle Teile noch einmal von innen und außen, mit Zuckerguss bestreichen.

 

- Das Dach aufsetzen und auch mit dem Zuckerguss befestigen.

 

 

 

Zubereitung: Figuren und Belag:

 

- Falls man Tannebäume gemacht hat, diese mit Zuckerguss vor dem Häuschen befestigen.

 

- Mit Zuckerguss bestreichen, oder bespritzen.

 

- Das Hexenhäuschen, mit verschiedenen Süßigkeiten, wie Gummibärchen, Zuckerkränze, u. s. w.  bestücken.

 

- Diese Teile mit Zuckerguss befestigen.

 

- Zum Schluss einige Kokosraspel darüber streuen.

 

- Mit Puderzucker dick bestäuben.

 

- Die Marzipanrohmasse mit etwas Puderzucker verkneten, bis das Marzipan nicht mehr klebt.

 

- Das Marzipan in verschiedene Teile aufteilen.

 

- Diese mit Lebensmittelfarbe verschieden einfärben.

 

- Einen Hänsel, eine Gretel, eine Katze und eine Hexe formen.

 

- Die Gesichter mit Zuckerschrift anmalen.

 

- Die Figuren vor dem Hexenhäuschen mit Guss anbringen.

 

- Die Katze auf den Schornstein setzen.

 

- Alles trocknen lassen.

 

 

Tipp:

 

- Es ist eine Menge Arbeit, aber es lohnt sich, denn Kinderaugen werden strahlen.

 

- Man sollte sich genug Zeit für das Hexenhäuschen nehmen.

 

- Am besten den Teig wiegen und dann teilen.

 

- Den Teig gleichmäßig ausrollen.

 

- Den Teig nicht zu lange im Ofen lassen, sonst wird er zu hart.

 

- Er muss auf Druck noch nachgeben.

 

- Für 250 g Puderzucker, sollte man ein Eiweiß rechnen.

 

- Natürlich kann man auch fertige Figuren kaufen.

 

- Man kann den Teig auch von Hand, mit dem elektrischen Handrührgerät kneten.

 

- Wenn man Kinder hat, sollte so ein Hexenhäuschen, an Weihnachten, oder in der Vorweihnachtszeit, nicht fehlen.

 

- Es ist auch eine tolle Geschenkidee.

 

 

Viel Spaß beim backen und dekorieren….

 

 Wünscht euer Pummelweib J