Bananen-Mousse-Sahne-Torte

Aus der Küche von  Pummelweib



Zutaten:

 

 Boden -


150 g Mehl

75 ml warmes Wasser

1/2 TL Salz

1/4 TL Honig

Süßstoff, nach Bedarf

1/2 Würfel Hefe


Creme -



1 Fl. Cremefine Vanille

1 Päck. Magerquark, 0,2%

Süßstoff, nach Bedarf

1 Päck. Sofortgelantine

1/2 Fl. Rumaroma

1 Tl Kakao, ungesüßt

220 ml kalte Milch

58 g Mousse au Chocolat-Pulver

1 Banane, 121g

Teig:



Die Hefe in einer Schüssel zerbröseln.

Das Wasser und den Honig dazu geben und mit der Hefe verrühren, wird dünnflüssig.

Den Süßstoff unterrühren.

Das Mehl und das Salz dazu geben, alles verrühren.

Den Teig kurz kneten, der Teig darf nicht mehr kleben, ansonsten etwas Mehl zugeben

 

und in eine runde Form drücken.

In den kalten Backofen schieben.

Alles bei 200°C ca. 15-20 Min backen.

Auskühlen lassen.

Beiseite stellen.


Um den Kuchenboden einen Ring geben.

Creme:



Die kalte Cremefine, mit etwas Süßstoff, steif schlagen und kühlen.

Mit der kalten Milch und dem Pulver, die Creme Mousse anrühren und kühlen.

Den Quark mit dem Aroma und dem Süßstoff verrühren.

Die Mousse dazu geben und unterrühren.

Die Cremefine unterheben.

Die Sofortgelantine dazu geben und alles vorsichtig vermengen.

Die 1/2 des Teiges, in die Form geben.

Eine Banane in dünne Scheiben schneiden und auf der Creme verteilen.

Die restliche Creme darüber geben.

Mit dem Kakao bestäuben.

Die Torte einige Zeit kühlen.

Tipp:



Dieser Kuchen, ist schnell und einfach gemacht und auch für ungeübte kein Problem.

Man kann natürlich auch andere Obstsorten verwenden.

 

 

Viel Spaß beim ausprobieren.

 

 

Euer Pummelweib